XMEGA A4U Breakout-Board mit OLED

Xmega A4U Breakout-BoardZwischenzeitlich habe ich mal wieder eine kleine Platine entwickelt um kleinere Basteleien mit dem XMEGA A4U und einem OLED-Display zu machen.

Der XMEGA32A4U besitzt ein USB-Interface wodurch sich ohne zusätzliche Komponenten eine USB-Anbindung an den PC realisieren lässt. Hierzu gehören z.B. HID-Devices (Mouse, Joystick, Tastatur) oder Virtueller COM-Port über CDC.

Da die Platine bei IteadStudio max. 5x5cm groß sein darf, habe ich den restlichen Platz dafür genutzt ein OLED mit ein paar Tastern unterzubringen. Die Platine kann an der aufgedrucktem Linie in zwei einzelne Platinen zertrennt werden, wodurch man ein XMEGA und ein OLED Breakout-Board erhält. Der Schaltplan und weitere Infos gibts nach dem Jump…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projekte | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Spielzeug eingetroffen

So endlich sind nun meine zwei ARM Evaluation-Boards eingetroffen. Links das ganze neue und sehr günstige TI Stellaris Launchpad für gerade mal 5,60€ und rechts das etwas leistungsfähigere STM32F4 Discovery für 16,66€ (z.B. zu beziehen bei Watterott). ARM M4 Evaluation BoardsHintergrund des Kaufs ist, dass ich meine µC-Kenntnisse mal etwas mehr in Richtung “Highperformance” ausweiten möchte. Atmel ist zwar schön und gut, aber ARM (welche es natürlich auch von Atmel gibt) kann für den gleichen Preis meist deutlich mehr. Abgehalten von non-Atmel ARMs hat mich bisher immer das “frickelige” Einrichten der Entwicklungsumgebung. Denn bisher war nur bei kostenpflichtigen Entwicklungsumgebungen das einrichten sehr einfach. Doch nun habe ich CooCox entdeckt, und es ist scheinbar genauso einfach, und das völlig kostenlos und für alle erdenklichen ARM-Typen von verschiedenen Herstellern.

Also mal schauen was draus wird. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Umbau eines USB-RFID Readers für Microcontroller-Projekte

USB RFID Reader

Da ich immer mal mit RFID rumspielen wollte, habe ich mir mal einen günstigen USB-RFID Reader für 125 kHz über eBay aus China bestellt. Die Teile gibts dort für ~6-7€ inkl. Versand.

Die RFID-Reader melden sich nach dem Einstecken an den PC als normale HID-Tastatur an und “tippen” den Code des RFID-Transponders dann einfach in das aktive Textfeld ein.
Das ist für mich natürlich eher uninteressant, darum habe ich das Ding mal zerlegt um das ganze für die Benutzung in meinen Microcontroller-Projekten  umzubauen.
Das ganze ist recht einfach zu realisieren. Mehr dazu nach dem Jump…
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basteleien, Teardown | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Digitale Wasserwaage mit MEMS Beschleunigungssensor (MMA8452Q)

Digitale Wasserwaage

Nachdem ich ja HIER vor einiger Zeit schon einen kleinen Artikel zum Freescale Beschleunigungssensor MMA8452Q veröffentlicht habe, habe ich mir kurzerhand mal eine digitale Wasserwaage mit diesem Sensor gebaut. Das ganze ist ein recht eigenwilliger Aufbau, da ich dafür jetzt nicht gleich eine Platine layouten wollte. Also wurde das ganze auf einer Lochrasterplatine mit SMD (0603) Bauteilen und “Doppel-Dead-Bug” aufgebaut.
Die Visualisierung wird über 5 LEDs realisiert, wobei die mittlere ~0° grün ist.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Basteleien | Hinterlasse einen Kommentar

RFM70 USB-Dongle (2.4 GHz USB Funkbrücke)

Auch in der Baster-Gemeinde findet die 2.4 GHz Technik immer mehr Zuspruch.
Sicherlich auch deswegen, weil die RFM70 inzwischen sehr günstig geworden sind (3-4€) und auch bei vielen Online-Shops (Pollin, Octamex etc) zu bekommen sind.

Die kompakte Bauweise der Module schreit praktisch danach, in einem kleinem Gehäuse untergebracht zu werden. Aus diesem Grund habe ich eine kleine Platine entwickelt, um das RFM70 Modul per USB an einem PC anzuschließen. Das ganze passt dann in kleines USB-Gehäuse und sieht dann aus wie ein normaler USB-Stick.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projekte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Kleiner LiPo-USB-Charger mit MCP73831T

Mit den LiPo-Lade ICs von Microchip lassen sich mit minimalem Schaltungsaufwand kompakte USB-Ladegeräte für Single-Cell (3,7V) LiPo/Li-Ion Akkus aufbauen. Der IC kostet gerade einmal 50 Cent und die kosten der paar C’s und R’s fallen nicht wirklich ins Gewicht. Rechnet man die Bauteilkosten zusammen, dann muss man nicht mehr als 1€ zahlen.

Wenn man nicht gleich vor den SOT-23-Gehäuse zurückschreckt, lässt sich das ganze sehr Kompakt auf einer Lochrasterplatine unterbringen.  Wirklich kleiner bekommt man das ganze mit einer geätzen Platine auch nicht hin. Der Aufbau war bei mir in weniger als 15 Minuten fertig.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basteleien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 42 Kommentare

Günstiges Sensorboard (IMU) mit 10 Freiheitsgraden

Da ich gerade dabei bin mit einen Quadcopter zu bauen, habe ich mir aufgrund der recht teuren IMU-Platinen mit 9 bzw. 10 Freiheitsgraden eine eigene Platine entwickelt.
Als Grundlage wurden ausschließlich digitale MEMS-Sensoren mit I2C-Schnittstelle verwendet welche aufgrund des Smartphone/Tablet-Booms inzwischen sehr günstig zu bekommen sind. Von jedem Sensor ist jeweils eine Intterrupt-Leitung auf die Stiftleiste geführt und zusätzlich noch ein weitere der über einen Jumper wählbar ist.
Der Gesamtpreis der Komponenten beläuft sich auf rund 10€. Die Platine habe ich bei IteadStudio für etwa 1€ fertigen lassen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projekte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ANSMANN ZeroWatt Energiesparsteckdose analysiert

ANSMANN hat einige interessate Geräte auf den Markt gebracht, mit denen sich komfortabel Energie sparen lässt.
Die von ANSMANN genannte “ZeroWatt-Technologie” trennt die Geräte vollständig vom Netz und verhindert somit den unnötigen Stromverbrauch durch den Standby-Modus der Geräte. Und nicht nur das – auch die ZeroWatt-Geräte selbst werden hierbei vollständig vom Netz getrennt, sodass der Stromverbrauch wirklich auf “0 Watt” sinkt – es ist also so, als wenn das Gerät durch eine schaltbare Steckdosenleiste vom Netz getrennt wird, nur eben voll automatisch. Dazu ist das ganze bereits abt 8€ zu haben und damit sehr günstig im Vergleich zu ähnlichen Produkten.
Im folgenden Artikel habe ich die Energiesparsteckdose AES3 mit “Standby-Lernfunktion” mal zerlegt und analysiert, einfach mal um zu sehen wie das ganze funktioniert und vorallem wie ANSMANN es schafft das Gerät noch so günstig verkaufen zu können.

ANSMANN Energiesparsteckdose

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Teardown | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

Ambilight mit ATxmega

Ich habe mich zwischendurch mal daran gemacht ein günstiges “Ambilight” zu basteln.
Als Basis diente diesmal ein ATxmega32A3, da die ATxmega praktischer weise über 16 Hardware-16-Bit-PWM-Kanäle verfügen. Dadurch erreicht man eine relativ hohe PWM-Frequenz (im Gegensatz zu Soft-PWM) bei gleichzeitig hoher Farbauflösung. Der Programmieraufwand ist eigentlich lächerlich gering, der ATxmega hätte auch nur 1 KiB Flash haben müssen, aber das gibts nunmal nicht.

Der Artikel entsteht noch, aber als Vorgeschmack hier schonmal ein Video wie das gnze aussieht: 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projekte | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Digitaler Luftdrucksensor mit I²C Schnittstelle (MPL115A2)

Durch die neuste MEMS-Technologie sind nun auch endlich bezahlbare Luftdrucksensoren zu bekommen.

Für gerade mal 1,90€ erhält man einen recht genauen und günstigen Luftdrucksensor.

Der Messbereich geht von 50kPa-115kPa, also ideal für kleine Wetterstationen oder als Höhenmesser.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basteleien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar